Madsen - Open Air
Antilopen Gang - Open Air
Sa 14 Sep 2024
18:00 Uhr
Antilopen Gang - Open Air Ausverkauft

ANTILOPEN AIR 24 
Präsentiert von: Fritz (rbb)

Radio_Fritz-2022

 
Sehr geehrte Damen und Herren, bitte halten Sie sich fest, es folgen imposante News: Die große Antilopen Gang hat zwei (!) neue Alben im Kasten. Pünktlich zum 15. Bandjubiläum legen Danger Dan, Koljah und Panik Panzer nicht nur ihre sechste gemeinsame HipHop-Platte, sondern zugleich auch ihr längst überfälliges Punkrock-Debüt vor. Beide Alben ergeben zusammen die Doppel-LP »ALLES MUSS REPARIERT WERDEN« und bündeln mit Nachdruck, was im Antilopen-Kosmos seit jeher Hand in Hand geht. »ALLES MUSS REPARIERT WERDEN« ist kein schnödes Crossover-Experiment, sondern das erste Hälfte-Rap-Hälfte-Punk-Doppelalbum der Musikgeschichte. Es erscheint am 13. September 2024 auf dem bandeigenen Label Antilopen Geldwäsche.

Die Antilopen Gang ist nicht zurück — dafür hätte sie weg sein müssen und das war sie beim besten Willen nicht. Vielmehr haben sich die Ereignisse im Kleinstaat ALG seit 2020 nahezu ununterbrochen überschlagen. Das Album »Abbruch Abbruch« war kaum in der Welt, als die Gang kurzerhand ihr eigenes Label an den Start brachte und mitten im Coronaloch das Schnellschussprojekt »Adrenochrom« nachlegte. Durch den überraschenden wie bahnbrechenden Erfolg der Danger Dan-Soloplatte »Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt« wurde die Antilopen-Geldwaschanlage im Frühjahr 2021 abrupt vor unverhoffte Herausforderungen gestellt. Das vielfach ausgezeichnete Klavieralbum weilte achtunddreißig Wochen in den deutschen Albumcharts, schoss dort zwischenzeitlich sogar auf Platz Eins und bescherte Danger Dan zum 40. Geburtstag eine doppelt ausverkaufte Wuhlheide.

Im Halbschatten der großen Triumphe ist Panik Panzer in den letzten Jahren mehr denn je zum Labelchef, Manager und »DIY CEO« seiner eigenen Posse mutiert. 2023 hat er eher nebenbei sein wahnwitziges Buchdebüt »Der beste Mensch der Welt« veröffentlicht. Und auch Koljah war abseits der alteingesessenen Bandformation umtriebig: 2022 erschien seine Realrap-Kollabo »Vielleicht ist es besser so« mit Bobby Fletcher, jüngst trat er vermehrt als Co-Host im Musikpodcast »Reflektor« in Erscheinung. Inmitten all dieser Ereignisse hat die »Gazellenbande« etliche Konzerte gespielt, 2021 den Labelpreis »Best New Music Business« bei den »VUT Indie Awards« eingesackt und — richtig, auch das noch — den »Antilopen Geldwäsche Sampler 1« aufs Weihnachtsgeschäft losgelassen. Fazit: Die Gang war immer da, hat ihr Imperium seit 2020 stetig vergrößert — und doch lag der Fokus zuletzt häufig auf Solo- oder Nebenprojekten und antilopentypischen Experimenten. Es ist höchste Zeit für ein neues, vollwertiges Album in Bandkonstellation … Oder, noch besser: für ein doppeltes.

Seit Herbst 2023 waren Danger Dan, Koljah und Panik Panzer wieder regelmäßig zusammen im Studio. Irgendwer muss den Karren schließlich aus dem Dreck ziehen, diese verkorkste Welt, diese abscheuliche Musiklandschaft, diesen gottverdammten HipHop-Zirkus reparieren. Innerhalb kürzester Zeit wuchsen neben neuen Rapstücken auch diverse Punkrocksongs. Schließlich hat auch Punk — diese längst kalt gewordene, mit modrigem »DESTROY«-Shirt im Sarg vergammelnde Leiche — dringend eine Reparatur nötig. Bald wurde im Bandplenum das Konzept Doppelalbum diskutiert. Am Ende eines für Antilopen-Verhältnisse vergleichsweise harmonischen Prozesses steht »ALLES MUSS REPARIERT WERDEN«, ein Berg an Musik, der sich in zwei vollwertige Platten aufgliedern lässt. Würden diese Platten getrennt erscheinen, stünden sie vermutlich in zwei gänzlich unterschiedlichen Vinylregalen: Eine im Rapsektor, die andere in der Punkabteilung.

Wer die Antilopen Gang kennt, weiß, dass dies mehr logische Schlussfolgerung als überraschende Neuerfindung ist: Die »Lopis« sind durch und durch punksozialisiert, traten viele Jahre lang als HipHop-Exoten in muffigen AJZ-Kellern auf. Sie waren bei JKP — dem Label der Toten Hosen — gesignt, haben schon 2017 diverse Punkrock-Legenden auf dem gitarrengetragenen Bonusalbum »Atombombe auf Deutschland« versammelt und auf ihren Tourneen neben einer DJ stets eine Band im Gepäck. Ein Punk-Album im klassischen Sinn — mit neuen, für sich stehenden Songs, die keine Interpretationen bereits existierender Lieder sind — gab es in der Antilopen-Legacy trotzdem noch nie. Und auch keine Platte, auf der ausschließlich gesungen oder geschrien, aber eben nicht gerappt wird. Gewissermaßen ist »ALLES MUSS REPARIERT WERDEN« also doch eine Art Neuerfindung: Derart offensiv haben Danger Dan, Koljah und Panik Panzer die Punkrock-Karte schließlich noch nie gespielt.

Ein solcher Meilenstein muss natürlich gebührend gefeiert werden. Die Antilopen Gang wird im Anschluss an den diesjährigen Festivalsommer und exakt einen Tag nach Doppelalbum-Release ein schon jetzt ausverkauftes Konzert im Waschhaus Potsdam veranstalten: Das »ANTILOPEN AIR 24«, die größte eigene Show in 15 Jahren Bandgeschichte. Man darf gespannt sein, wer bei all den brandneuen Liedern textsicherer sein wird: Das Publikum oder die Gang? Klar ist: Der Sommer wird mit einem großen Knall zu Ende gehen. Alles wird repariert worden sein.

ANTILOPEN AIR 2024
14.09.2024 Potsdam - Waschhaus (Ausverkauft!)

FESTIVALS 2024
07.06.2024 Nürnberg - Rock im Park
08.06.2024 Nürburgring - Rock am Ring
18.-21.07.2024 Cuxhaven - Deichbrand Festival
16.08.2024 Münster - Münster Mittendrin
16.-18.08.2024 Großpösna - Highfield Festival


_________

Bei Musikveranstaltungen im Waschhaus Potsdam stehen hörgeschädigten Menschen Feelbelts zur Verfügung. Diese Gürtel wurden entwickelt, um Audiosignale durch vibrierende Impulsgeber auf den Körper zu übertragen. So können Töne über den Tastsinn wahrgenommen werden. Meldet euch einfach per E-Mail unter [email protected] an und wir reservieren den passenden Feelbelt für euch!

Vorverkauf nicht verfügbar
Einlass: 17:30 Uhr
Diese Veranstaltung ist barrierefrei zugänglich