Feiert mit uns den Jahreswechsel 22/23!
Meisterhafte Anonymität - Frauen in der klassischen Musik
Fr 09 Dez 2022
19:00 Uhr
Meisterhafte Anonymität - Frauen in der klassischen Musik

Die Welt der klassischen Musik ist geprägt von berühmten Männern. Mozart, Beethoven, Bach und Brahms werden bis heute weltweit in Konzerten gespielt und von Musiker:innen rezipiert. Die Rolle der Frau in der klassischen Musik war dagegen über viele Jahrhunderte schwer umkämpft: Komponistinnen mussten vielfach darum kämpfen, Musik schreiben und veröffentlichen zu dürfen und bis heute werden sie oft sprichwörtlich in die zweite Reihe gestellt. Trotz ihrer meisterhaften Arbeiten verblieben viele dieser Frauen in der musikalischen Anonymität. Musica Libera widmet sich diesen Heldinnen der klassischen Musik und studiert und präsentiert ihre Arbeit. Mit Werken von Rebecca Clarke, Clara Schumann, Ethel Smyth und vielen mehr.

Musica Libera – Über das Ensemble:

Musica Libera wurde im Jahr 2020 als das erste offizielle Ensemble der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit von engagierten Stipendiat:innen und Altstipendiat:innen gegründet. Konzept des Ensembles ist das Aufführen klassischer Musik durch die jungen Musiker:innen, die Förderung klassischer Musik in der Gegenwart sowie insbesondere das Vermitteln ihrer gesellschaftlichen und politischen Hintergründe. Eine Moderation rahmt die erlesenen musikalischen Beiträge ein und vermittelt einen neuen Zugang zur klassischen Musik.

Auftretende Künstlerinnen und Künstler:

Anna Köbrich (Klavier), Sonja Kowollik (Klavier), Sibylla Elsing (Sopran), Paul Kreitz (Klarinette), Shelly Ezra (Klarinette), Nadia Hashemi (Klarinette), Friederike Wendt (Geige), Patrizia Bieber (Geige und Klavier), Svenja Schnepel (Bratsche), Leonard Wacker (Geige), Susanna Herrmann (Geige), Hannah Lehmann (Moderation)

Mehr über Musica Libera erfahren Sie auf dieser Website, die über das festliche Debütkonzert des Ensembles im Dezember 2021 in Berlin berichtet und eine Aufzeichnung des Konzerts zur Verfügung stellt: https://www.freiheit.org/de/deutschland/stiftungsensemble-musica-libera-europa-und-die-freiheit

_ _ _ _ _ _

19:00 Uhr

Begrüßung
Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Moderation und Einführung zu den Musikstücken
Hannah Lehmann, Musica Libera

19:15 Uhr

Amy Beach
Drei Stücke für Violine und Klavier op. 40: Nr. 1

Clara Schumann
„Die Stille Lotusblume“ op. 13 Nr. 6 „Was weinst du Blümlein“ op. 23 Nr. 1 aus „Sechs Lieder aus Jucunde“ „Ich stand in dunklen Träumen“ op. 13 Nr. 1

Maria Theresia von Paradis
Sicilienne

Marie Elisabeth von Sachsen Meiningen
Romanze für Klarinette und Klavier

Maria Szymanowska
aus den 24 Mazurken: Nr. 3, 2, 10

Ursula Mamlok
Sonatine für Zwei Klarinetten: II. Lento semplice, III. Vivo, scherzando

Florence Beatrice Price
Deserted Garden

20:00 Uhr

Pause

20:30 Uhr

Sarah Feigin
Fantasie für Klarinette und Klavier

Fanny Hensel
„Warum sind denn die Rosen so blaß“ op. 1 Nr. 3

Boulanger
Nadja: Drei Stücke für Viola und Klavier: I. Modéré Lili: Zwei Stücke für Violine und Klavier: I. Nocturne, II. Cortège

Rebecca Clarke
Lullaby für Viola und Klavier Prelude, Allegro and Pastorale: I. Prelude

Grażyna Bacewicz
Suite für Zwei Violinen: I. Allegro

Ethel Smyth
„What if I Were Young Again?“ aus „The Boatswain‘s Mate“ The March of Women

________________

Eine Veranstaltung der Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit.

Der Eintritt ist frei, Anmeldung erforderlich.

ANMELDUNG HIER

Kostenfrei
Diese Veranstaltung findet statt:
  • im Saal
  • Diese Veranstaltung ist barrierefrei zugänglich